Archiv der Kategorie: Games

Wesnoth 1.2.1 und Qtpfsgui für Ubuntu

Nachdem ich eine Ablenkung von Mathe brauche, gibt es jetzt zwei neue Programme für Ubuntu zum Download.
Zum einen das neue Wesnoth 1.2.1, zum anderen Qtpfsgui. Eine QT-Oberfläche für das erstellen von HDR-Bildern unter Linux und Windows.

Ich habe das für Ubuntu Edgy kompiliert.
Für Qtpfsgui braucht ihr neben dem eigentlichen Paket (Version 1.7) noch zusätzlich:

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. 😉

Blizzard und der Support

Zu Beginn der Weihnachtsferien hatte Blizzard ernsthafte Probleme mit den Servern für die elterliche Freigabe.
So konnte man die Zeiten zu denen Spielen erlaubt war nicht, ändern, da es immer einen Fehler gab:

java.lang.NullPointerException
com.blizzard.wow.web.accountShared.util.TimeZoneFunctions.isSupportedTim
eZone(TimeZoneFunctions.java:380)
com.blizzard.wow.web.accountManagement.action.validation.ParentalControl
ScheduleValidator.validate(ParentalControlScheduleValidator.java:71)
org.springframework.validation.ValidationUtils.invokeValidator(Validatio
nUtils.java:56)
org.springframework.web.servlet.mvc.BaseCommandController.bindAndValidat
e(BaseCommandController.java:298)
org.springframework.web.servlet.mvc.AbstractFormController.handleRequest
Internal(AbstractFormController.java:236)
org.springframework.web.servlet.mvc.AbstractController.handleRequest(Abs
tractController.java:128)
org.springframework.web.servlet.mvc.SimpleControllerHandlerAdapter.handl
e(SimpleControllerHandlerAdapter.java:44)
org.springframework.web.servlet.DispatcherServlet.doService(DispatcherSe
rvlet.java:522)
org.springframework.web.servlet.FrameworkServlet.service(FrameworkServle
t.java:321)
javax.servlet.http.HttpServlet.service(HttpServlet.java:802)
edu.yale.its.tp.cas.client.filter.CASFilter.doFilter(CASFilter.java:334)
org.springframework.web.filter.CharacterEncodingFilter.doFilterInternal(
CharacterEncodingFilter.java:73)
org.springframework.web.filter.OncePerRequestFilter.doFilter(OncePerRequ
estFilter.java:73)

Am 26.12 habe ich den Blizzardsupport darum gebeten, die elterliche Freigabe zu deaktivieren.
Da es mehre Tage lang keine Antwort gab, wurde ich dazu genötigt beim Blizzardsupport anzurufen und die elterliche Freigabe zu deaktivieren.
Das Problem mit den Servern erstreckte sich fast über die gesamte Ferienzeit.

Aber immerhin erhielt ich am 10.01 (!) eine Antwort auf meine Email. Die elterliche Freigabe für meinen Account wurde bereits deaktviert.

Was machen die Leute von Blizzard eigentlich den ganzen Tag? Ich denke man zahlt für diese Spiel eine monatliche Gebühr.
Aber vielleicht ist es zu viel verlangt eine Email in akzeptabler Zeit beantwortet zu bekommen.

Amok

Mal kurz vorher was zu dieser „Amokgeschichte“ in NRW.
Wahrscheinlich wird jetzt gleich wieder mal über gewaltverherrlichende PC-Spiele und deren Verbot diskutiert.

Das eigentlich Problem ist meiner Meinung nach allerdings eher, dass zunehmend mehr Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert scheinen. Ich habe durchaus auch Ballerspiele gezockt. Stundenlang in irgendwelchen Kellern. Und ja, es war lustig. Trotzdem habe ich einen ausreichend guten Schulabschluss und studiere jetzt.
Ich habe bislang niemanden erschossen und habe das auch in naher Zukunft nicht vor. Ich bilde mir auch ein andere Lösungen für Probleme finden zu können, als mein Gegenüber oder mich selbst zu töten.
Auch früher spielten die Kinder Krieg mit den ihnen damals möglichen Mitteln. Heutzutage geht das meistens ohne Tränen und von Ästen zerdroschene Finger aus.

Lustigerweise scheinen allerdings in den Medien zunehmend einfache Lösungen für komplexe gesellschaftliche Probleme gesucht zu werden. Was ja nicht nur bei diesen Themen beobachtet werden kann. Ein weiteres Beispiel wäre in diesem Zusammenhang der gesamte Komplex „Terror“.

Wenn wir unsere Kinder gewaltfrei erziehen wollen, müssen wir auch in unserer Kulturvorstellung starke Einbußen hinnehmen. Bücher wie Goethes „Faust“ oder fast alle russischen Romane sind wegen exzessiver Gewaltdarstellungen für die sanften Gemüter der heranwachsenden Generation geeignet. Von Werken wie der Bibel ganz zu schweigen.

Feriäääähn

Hmm kaum hat man frei, weiß man schon wieder nicht was man machen soll ^^. Naja vielleicht wirklich zu viel gearbeitet im letzten Semester.
Hab dafür heute morgen World of Warcraft unter Linux zm laufen gebracht. Die letzten Tage ist es immer Kommentarlos abgestürzt. Mit Cedega klappt es mittlerweile aber.

Bei einer Ati-Grafikkarte muss man dazu in der /etc/X11/xorg.conf folgende Zeilen ändern oder ergänzen:
Section "Device"
Identifier "aticonfig-Device[0]"
Driver "fglrx"
Option "Capabilities" "0x00000800"
Option "UseFastTLS" "off"
Option "KernelModuleParm" "locked-userpages=0"
EndSection

Quelle:transgaming.org

Meine Config.wtf gibt es hier. Hat eine Weile gedauert, bis ich beständig über 20 fps hatte. Dafür gibt es keine durchsichtigen Wasseroberflächen.

Bin jetzt trotzdem erstmal was lesen. Fürs spielen bin ich irgendwie verdorben. 😉

WoW – Das Ende einer Liebe

Heute, nach 3-monatiger Abstinenz, wollte ich mal wieder eine Runde World of Warcraft spielen.
Natürlich hat das mit Cedega unter Linux nicht auf Anhieb funktioniert (obwohl das mal ging). Nachdem ich kurz auf Windows bei meinem Bruder gespielt habe und nach 30 Sekunden tot war muss ich leider gestehen, dass ich einfach keine Lust mehr habe Stundenlang durch virtuelle Landschaften zu ziehen und in ewig gleichen Aufträgen erfundene Todesgorilla, Grinsedrachen und Untote zu schlachten.
Weiterlesen