Gaisbergrennen 2014

Das Gaisbergrennen in Salzburg fand zwischen 1929 und 1969 regelmäßig statt. Als klassisches Bergrennen war es das Ziel, möglichst schnell auf den 1287 Meter hohen Salzburger Hausberg zu kommen. Unter anderem auf Grund mehrerer tödlicher Unfälle wurde das Rennen Ende der 60er Jahre eingestellt.

Zur großen Freude der Oldtimer-Fans gibt es seit 2003 eine Neuauflage des historischen Rennens. Um die Sicherheit der Fahrer braucht man sich heute weniger Gedanken zu machen. Die Wertung richtet sich nicht mehr nach der schnellsten Bergfahrt, sondern nach der Gleichmäßigkeit, mit der die Strecke zurückgelegt wird. Um den Charme des Gaisbergrennens wieder aufleben zu lassen, sind trotzdem nur Fahrzeuge zugelassen, die vor 1969 gebaut wurden. Auch 2014 wurden die zumeist offenen Fahrzeuge bei strömenden Regen auf dem Salzburger Residenzplatz präsentiert, bevor um 15:00 Uhr der Stadt Grand Prix begann.

Kommentar verfassen