Language Log: Teil 11

Mittlerweile aus dem Urlaub zurück und wieder damit beschäftigt Arbeiten für die Universität zu schreiben. Habe vorgestern auch wieder mit Vokabellernen angefangen. Allmählich sollte ich meine passiven Kenntnisse stärker aktiv verwenden. 😉
  • arabisch: Einige Vokabeln, die ich beim Zeitungslesen nicht gewusst habe auf Karteikarten übertragen, verstanden habe ich den Inhalt bei den meisten Artikeln zwar trotzdem, insgesamt ist es aber schon geschickt mehr zu verstehen und dann im nächsten Schritt das Vokabular auch aktiv anzuwenden. Zwei/drei Emails geschrieben.
  • persisch: Ein paar Seiten aus „قصه های قبل از خواب برای بچه ها“ (Gutenachtgeschichten für Kinder) überflogen. Ohne Wörterbuch kann ich immerhin der Geschichte folgen, allerdings gehen dann doch nicht unmerklich Details verloren. Vor allem die verschiedenen Zeitkonstruktionen sollte ich mir nochmals sehen. Habe mich auch für den nächsten Persischkurs im Wintersemester angemeldet. Mal hoffen, dass sich genug Interessierte finden, damit der Kurs stattfinden kann.
  • französisch:Ein wenig in der ecoute geblättert, und ein paar Artikel überflogen und Wörter dazu auf Karteikarten übertragen. Eine Email geschrieben. Ich sollte dringend nochmals die verschiedenen Zeitstufen durchsehen, so ganz sattelfest ist das noch nicht. 😉

Kommentar verfassen