Language Log: Teil 2

Meine Fortschritte in Woche 1:

(Naja nicht ganz Woche eins natürlich, aber immerhin in der ersten Woche dieses Language Logs)

  • arabisch: knapp 140 Seiten  Harry Potter und die Heiligtümer des Todes gelesen mittlerweile auf Seite 176. Leider komme ich oft nur spät abends dazu. Am Donnerstag mit meiner Tandempartnerin getroffen. Ein wenig gesprochen, hauptsächlich um Vokabular aus dem Bereich „Kaffeehaus“ zu aktivieren, allerdings war ich ziemlich müde, was der Produktivität eher abträglich war. Daneben ein paar kurze Artikel aus Al-Hayat (الحياة) gelesen.
  • persisch: diese Woche nur in meinem VHS-Kurs gewesen, mein Treffen mit meinem Tandempartner fiel leider ins Wasser, da ich noch ein Übungsblatt für Makroökonomie rechnen musste. Zusätzlich versucht über mylanguageexchange.com mit Persern in Kontakt zu kommen um ein paar Emails zu schreiben. Allerdings nur mäßig erfolgreich. 😉 Dafür aber eine persische Zeitung erworben. Mit Wörterbuch sollte da schon was gehen.
  • französisch: Vokabeln aus dem „praktischen Lehrbuch Französisch“ bis Kapitel 11 gelernt, oder zumindest in mein Karteikartensystem eingepflegt. Mit der Grammatik bis Kapitel 9 vorangekommen. Das heißt bis jetzt habe ich folgendes „gelernt“:
    • Fragesätze
    • Präsens und eine ganze Menge an unregelmäßigen Verben
    • Artikel
    • Angleichung von Adjektiven
    • Verneinungen
    • Demonstrativpronomen
    • passé composé
    • passé récent
    • future proche
  • Für knapp zwei Wochen gar nicht schlecht, finde ich. Darüberhinaus über oben genannte Website Kontakt zu einer Belgierin hergestellt. Die ersten „fast“ richtigen Emails haben auch schon ihren Weg hin und zurück gefunden. 😉

Daneben natürlich eine relativ große Menge an Vokabeln neu gelernt und wiederholt. Aber zu meinem System für das Vokabel lernen werde ich später nochmal etwas sagen.

3 Gedanken zu „Language Log: Teil 2

  1. Klaus-Martin Scheuer

    Hi,

    hast Du bei der Website Geld bezahlt? Ich glaube zum Kontaktaufnehmen, muss man „Gold Member“ sein oder gibt es da Tricks? 🙂

    Ciao
    K-M

    Antworten
  2. floyd Beitragsautor

    Hallo,

    zur Kontaktaufnahme muss man Goldmember sein.
    Man kann aber auch ein kostenloses „Hi!“ schicken und somit sein Interesse mitteilen.

    Die Gold-Mitgliedschaft kostet allerdings auch nicht wahnsinnig viel.

    Je nachdem wie häufig dein Sprachwunsch verfügbar ist, ist also sinnvoll viele Hi’s zu senden oder aber ein bisschen Geld zu investieren. 😉

    Antworten
  3. Klaus-Martin Scheuer

    Danke für die schnelle Antwort 😉

    Mal schauen, was sich ergibt. Meine Lernsprache ist etwas anders als Deine, ich lerne Chinesisch. Werde mir die Seite mal genauer anschauen, danke für den Tipp!

    Antworten

Kommentar verfassen