Sipgate und die USA

Neue AGB zum 18.08.2007:

12.3. Die Nutzung von sipgate auf dem Hoheitsgebiet oder durch
Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) ist ausgeschlossen.

Hört sich ein bisschen krass an, hat aber wohl einen trivialen Grund:

Nachdem Notrufe bislang bei VoiP nicht immer durchgestellt wurden, muss in den USA nach dem Tod eines Mädchens ab demnächst von jedem Anschluss aus die 911 erreichbar sein sowie der Standort des Teilnehmers angezeigt werden.

Das geht bislang mit Sipgate offenbar nicht. Immerhin gehen aber die Notrufe ins deutsche Festnetz.
Ist ja schonmal ein Anfang.

via: teltarif.de, fcc.gov

Kommentar verfassen