iPhone

Jemand der sich wirklich diesen Telefonklumpen kaufen möchte scheint tief in die Tasche greifen zu müssen.

In den USA kostet das Gerät 499,99$ – 599,99$, je nach Speicher (4GB und 8GB). Das ist aber noch nicht alles. Das ganze gibt es nur mit Vertrag zu diesem Preis:

Den günstigsten Vertrag gibt es dazu zu folgenden Konditionen:

Einrichtungsgebühr 36$
Grundgebühr: 59,99$ – 99,99$

Mit dabei ist eine mobile Datenflat und unterschiedlich viele Freiminuten in nationale Netze.

Das ganze natürlich mit einer kundenfreundlichen Laufzeit von 24 Monaten… 😉

Summa summarum macht das dann im günstigsten Fall 1939,75$ im teuersten Falle sagenhafte 2999,75$.

Man muss schon ein ziemlicher Fan oder Vieltelefonierer sein, damit sich das lohnt.

Ich will gar nicht erst wissen, wie die Tarife dann in Europa ausschauen…

Ach, ja iTunes braucht es natürlich auch… 😉

via: golem.de

Edit: Es ist offenbar auch möglich einen bestehenden Vertrag fürs Iphone aufzurüsten. Kostet 20$ extra für eine Mobilflat. Das hört sich halbwegs vernünftig an.

via: heise.de

6 Gedanken zu „iPhone

  1. Oliver

    Nicht ganz, aber der Newton 2000 machte mal 1000$ aus, die Inflation in Rechnung gestellt kommt man nah dran.
    Meinen damaligen Quadra AV bekam ich durch viel Glück mittels einer Firma und einer Menge Gespartes. Merke: sag niemals nie bei Apple 😉

    Antworten
  2. floyd Beitragsautor

    Als PDA hätte man wenigstens mehr damit machen können.

    In der jetzigen Konfiguration kann man ja nichteinmal Programme installieren. 😉

    Dann finde ich 500$ für ein Handy mit integriertem mp3-Player erstaunlich teuer.

    Vor allem da 4GB für einen ausgewachsenen Player doch ein bisschen wenig sind.

    Antworten

Kommentar verfassen