Lustig ist das Reformerleben….

Und weiter geht die Reformspirale (Muss da noch jemand an Gewaltspirale denken 😉 ):

Nachdem wir ja zunehmend mehr Akademiker brauchen, verkürzen wir die Auszahlung des Kindergeldes. Nach Vorschlägen der CDU/CSU nur noch bis zum 18. Lebensjahr, dafür bekommen Eltern kleiner Kinder mehr. Ganz offensichtlich haben die Damen und Herren Politiker keine Kinder. Irgendwie habe ich immer das Gefühl das größere Kinder eher teurer wurden. 😉

Einen anderen Vorteil hat es natürlich auch Ein mit xxxxx€ verschuldeter Akademiker wird sich hüten seinen Arbeitgeber zu kritisieren.

Edit: Der Kauder will das Kindergeld nun doch so belassen wie es ist. Mal sehen wann es den nächsten Vorstoß gibt….

Im Rheinland wird in guter alter Tradition über die Einführung von „Internierungslagern“ für junge Hartz4-Empfänger nachgedacht. Die jungen Menschen hätten den ganzen Tag dort zu verbringen und müssten an Kursen teilnehmen, da sie sonst ihre Bezüge komplett verlieren könnten.

Hallo? Alle verrückt geworden?

Edit 2: War wohl ein Fake. Vielen Dank für den Hinweis an fixmbr.de . Traurig, aber trotzdem, dass man es dem deutschen Staat mittlerweile zutraut…

Ein Gedanke zu „Lustig ist das Reformerleben….

  1. Pingback: Chronologie einer Falschmeldung II auf F!XMBR

Kommentar verfassen