Die SPD ist ganz unten angekommen

Neben der eigentlich versauten Wahl in Bremen (auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen) kommt nun der nächste dämliche Vorschlag von den Genossen:

Der Gazprom-Gerd soll im Wahlkampf der SPD mithelfen.

Das ist ein echtes Armutszeugnis. Sowohl in ideologischer als auch in moralischer Hinsicht.

Kommentar verfassen