Bebauungspläne ^^

Kaum passt man mal eine Weile nicht auf, wird das letzte unbebaute Grundstück mit den für Deutschland üblichen Reihenhäusern bepflastert.
Grundsätzlich kann ich die Kleinpioniere von heute ja verstehen, raus aus der Wohnung, eigener/s Garten/Gärtchen.

Zum Problem wird das ganze nur dann, wenn es bislang mit Wald bewachsen war, der vielen Vögeln eine heimat bot (Eichelhäher, Grünspechte, Kleinvieh^^).

So ein Bauvorhaben braucht dann wohl einen über den Baumbestand und die Bäume in den angrenzenden Grundstücken.

Also waren gerade zwei Kerle eines Münchner Ingenieurbüros unangemeldet bei uns im Garten und haben die Bäume an der Grenze vermessen. Natürlich ohne irgendetwas schriftliches dabei zu haben. Aber der Architekt hätte ihnen ja die Gartentür aufgemacht. 😉

Dumm nur, dass wir nichts davon wussten.

Meine Schwester hat sie dann rausgeworfen, was sie nicht daran hinderte sich im Nachbargrundstück zu verschanzen und darauf zu warten, dass wir wieder ins Haus gehen.

Nach 15 Minuten sind sie dann zu einem kurzen Gespräch gekommen und dann abgezogen.

Ein bisschen dreist finde ich das Verhalten ja schon, mal sehen ob sie einen amtlichen Wisch auftreiben oder morgen einfach so in den Garten kommen.

Ich bin da. ^^

(Spätestens bei zukünftigen Nachbarn hört irgendwo die soziale Ader auf…. ;-))

Kommentar verfassen