Archiv für den Tag: 28. April 2007

Senor Schäuble wiedermal…

Die Bevölkerung unterstützt zumindest nach den Statistiken von Meinungsforschern mehrheitlich den Regierungskurs im Anti-Terror-Kampf. Nach einer Umfrage von Infratest Dimap für die Zeitung Die Welt befürworten mehr als 70 Prozent das Vorgehen: 37 Prozent meinen, dass die Regierung das Richtige tut, 35 Prozent wünschen sich ein noch schärferes Vorgehen. Weniger als ein Viertel â?? 22 Prozent â?? sagen, dass Schäuble zu weit geht.Der Bundesinnenminister bekräftigte seine Auffassung, im Kampf gegen den Terrorismus sollten auch unter Folter erpresste Informationen fremder Geheimdienste genutzt werden. Derartige Hinweise könnten bei der Terrorabwehr nötig sein, sagte er vor internationalem Publikum in einer Debatte über „Bürgerrechte in Zeiten des Terrors“ in Brüssel.

via: heise

Streng logisch betrachtet ist natürlich foltern =! foltern lassen. Allerdings sind ethisch gesehen beide Varianten verwerflich.

Ein Jammer, dass dieser Mann nach wie vor das Ansehen Deuschlands in den Dreck ziehen darf. Eigentlich müssten ihn die Leute aus der eigenen Partei absägen. 😉

Zu der Umfrage bleibt nur noch festzustellen, dass es die Politker und ein paar Terroristen geschafft haben.

Die ganze Welt hat Angst, irrational und diffus, aber doch gegenüber allem was anders ist. Ein Glück, dass sich ein Volk in Angst gut regieren lässt.

Es ist zum kotzen.

Der deutschen Wirtschaft

Eine absolut gelungene Protestaktion. ^^

Da seilen sich tatsächlich zwei vom Bundestag und überdecken das „Dem deutschen Volke“ mit „Der deutschen Wirtschaft“.
Innen gab es ein weiteres Plakat „Die Wünsche der Wirtschaft sind unantastbar…“.

Auch wenn es einigen Politikern nicht gefällt, werden sie sich in einer Demokratie nie ganz davor drücken können mit dem normalen Volk in Berührung zu kommen.

Das hätte ich deutschen Protestlern gar nicht zugetraut. 😉

via: fefe