Archiv für den Tag: 30. Januar 2007

Neue Ergebnisse im Kampf gegen Krebs

Ein Gruppe von Forschern der Universität von Alberta (USA) haben vielleicht einen neuen Ansatz im Kampf gegen Krebs gefunden.

Dabei werden die in Krebszellen deaktivierten Mitochondrien reaktiviert und somit der Selbstzerstörungsmechanismus der Zelle wieder in Gang gesetzt (Krebszellen deaktivieren Mitochondrien und beziehen die Energie für ihr Wachstum aus einer chemischen Spaltung von Zuckermolekülen).

In Versuchen an menschlichen Zellen und in Ratten wurde bereits eine Wirksamkeit nachgewiesen. Hierbau wurden vor allem Lungen-, Brust- und Hirntumorzellen untersucht.

Eigentlich optimale Ausgangsbedingungen, sollte man meinen.
Allerdings ist der Patentschutz für das entsprechende Molekül DCA bereits abgelaufen. Somit haben große Pharmakonzerne bislang kein Interesse in medizinische Studien zu investieren, da es sich finanziell nicht lohnt. Medizinische Studien zur Einführung von Medikamenten kosten schnell mehrere Milliarden Euro und dauern mehrere Jahre.

Es wäre eventuell sinnvoll die Forschung durch Steuergelde oder Stiftungen zu unterstützen. Generika könnten dann günstig von vielen Firmen hergestellt werden.

Via:

Mach dich nackich…

… Großbritannien zieht sich aus. Natürlich für einen guten Zweck, Überwachungspersonal möchte Titten sehen die Abwehr des internationalen Terrorismus, Kinderschänder, illegale Einwanderer, Raubkopierer und Wildpinkler.

Dazu sollen Sender im Terahertzbereich eingesetzt werden um die am Körper anliegenden Kleidungsschichten zu durchleuchten. Erste Testversuche gibt es laut Kai bereits. Auch auf heise und getprivacy wurde es bereits erwähnt.

Na? Allmählich sollte es auch den letzten klar werden wohin der Zug fährt.

Beim Spiegel ist das Thema mittlerweile auch angekommen. Inklusive Beispielbild mit wirklich seltsamen Terahertzschatten. 😉