Es stinkt ziemlich.

Frank-Walter Steinmeier windet sich. Natürlich habe er nichts von einem Angebot der USA zur Freilassung von Murat Kurnaz gewusst und wenn doch, dann war es sicher nicht ernst gemeint und wenn es doch ernst gemeint war, dann hätte ihn doch die die Türkei aufnehmen können und wenn die ihn nicht aufgenommen hätte, hätte man Kurnaz dauernd überwachen müssen,…

Rückendeckung erhält der jetzige Außenminister vom früheren Antiterror-Oberbefehlshaber Innenminister Schily, jetzt im Vorstand zweier privater „Biometriefirmen“:

Schily betonte, Steinmeier sei eine â??absolut integre Persönlichkeitâ?? und habe sich im Fall Kurnaz â??völlig korrektâ?? verhalten. Die Bundesregierung habe â??zu keinem Zeitpunkt auch nur andeutungsweiseâ?? den Versuch unternommen, eine Freilassung â??zu verhindern oder auch nur zu behindernâ??.

via: tagesspiegel.de

Aber immerhin beweist der werte Herr Aussenminster Rückgrat. Er würde sich auch heute wieder so entscheiden.

Wir nähern uns goldenen Zeiten. 🙄

Falls sich die Verdächtigungen gegen Steinmeier erhärten sollten, und genau danach sieht es im Moment aus, bliebe ihm eigentlich keine andere Möglichkeit als der Rücktritt.

Ob solch eine Person, Deutschland entsprechend im Ausland vertreten kann muss jeder wohl selbst entscheiden.

Kommentar verfassen