Überweisungen per Handy?

So stellt sich zumindest Visa die Zukunft vor.

Visa hat auf der CES 2007 in Las Vegas eine Plattform vorgestellt, die die Zusammenarbeit zwischen Bezahlungsabwicklungsunternehmen und Mobilfunkkonzernen unterstützt. Neben der Abrechnung über ein Scan-System und Over-the-Air-Überweisungen soll es im Laufe des Jahres 2007 auch möglich sein, Transaktionen von Handy zu Handy und damit von Privatperson zu Privatperson zu ermöglichen.

Diese Form des bargeldlosen Bezahlens würde keine Unterschrift oder Geheimzahl erfordern. Aus Sicherheits- und Akzeptanzgründen soll die Bezahlung per Handy jedoch auf maximal 25,- US-Dollar pro Transaktion beschränkt sein. Weiter bietet die Plattform die Abwicklung von Bezahlungen über mobile Coupons an.

via: golem.de

Tolle Idee.Wirklich.

Die Betriebsysteme auf Handys sind auch wirklich sicher… Aber freilich.
Ich will gar nicht wissen, was sich da für Möglichkeiten ergeben per BT oder anderem eine Überweisung zu beginnen.

Kommentar verfassen