Italiens Vorstoß …

zur weltweiten Ächtung der Todesstrafe könnte durch die jüngsten Äußerung von Ban Ki Moon einen Dämpfer erhalten haben.

Auf die Bitte eines Reporters nach einer Stellungnahme zur Hinrichtung Saddam antwortete Ban in New York, der früheren irakische Präsident habe sich schwerer Verbrechen schuldig gemacht. Es es stehe jedem Land frei, über Exekutionen zu entscheiden.

Quelle: spiegel.de

Ob diese Äußerungen dem Posten des UNO-Generalsekretärs im Hinblick auf die Deklaration der Menschenrechte angemessen ist, mag jeder selbst entscheiden.

Kommentar verfassen