Das Ende von ICQ III.

Aus den eigentlich 2 Wochen ohne ICQ sind mittlerweile 3 geworden.
Vermisst habe ich den Krempel eigentlich nicht. Manchmal wäre es praktisch gewesen, da es Leute gibt, die grundsätzlich nicht auf Emails antworten.
Allerdings sind das nur wenige.

So nun zur Endabrechnung:

Am Anfang gab es 15 Jabbernutzer und 12 ICQler, wobei 5 der Jabberuser ihre Nachrichten per GnuPG verschlüsselt haben.
Nach 3 Wochen waren es 18 Jabbernutzer gegenüber 9 ICQlern, davon 7 per GnuPG verschlüsselt.

Damit wäre eine 2/3 Grenze erreicht. Ich kann meinen ICQ-Account wohl jetzt getrost in die Tonne treten. Der Rest möge Mails nutzen oder aber auf Jabber umsteigen.

2 Gedanken zu „Das Ende von ICQ III.

  1. floyd Beitragsautor

    Tjaja… es läppert sich.

    Mal sehen, bis wann ich auch die letzten noch zu Jabber gebracht habe.
    Die meisten nutzen eh Miranda. Der Aufwand ist also sehr gering. 😉

    Antworten

Kommentar verfassen