Das Ende von ICQ? Teil 2

So die ersten Tage nur mit Jabber sind vorbei.

Bislang haben sich noch 2 weitere Leute aus meiner Kontaktliste dazu entschlossen Jabber zu nutzen. Damit nun 18:9 für Jabber. Weiterhin allerdings nur Sechs, die verschlüsselt chatten.

Bei den Mulitclients unter Windows läuft die Verschlüsselung mit GnuPG leider noch nicht befriedigend. Und ganz auf ICQ wollten die meisten dann leider doch nicht verzichten.

Aber immerhin. Ein erster Schritt zu offen dokumentierten Standards. Das weitere wird sich hoffentlich ergeben. Allerdings befürchte ich, dass ich erschlagen werde, wenn ich meinen Bekannten sage, dass unverschlüsseltes jabbern nicht wirklich sicherer ist als unverschlüsseltes ICQ. 😉

8 Gedanken zu „Das Ende von ICQ? Teil 2

  1. floyd Beitragsautor

    Ja, OTR ist eine tolle Sache.

    Allerdings wird es unter Linux nur von Gaim unterstützt. Gaim kann dafür kein GnuPG.
    Für KDE wird immer wieder die Entwicklung eines Plugins gewünscht und lanciert, allerdings verlaufen diese Projekte meist wieder im Sand.

    In Jabber wurd ja auch durch das JEP-027 eine Verschlüsselung per GnuPG definiert.

    Mal sehen was sich in der Richtung tut.

    Antworten
  2. bjoern

    Deine Erfahrungen interessieren mich. Ich habe Ende 2006 ebenfalls mit icq (das ich über jabber transport verwendet hatte) aufgehört. Drei meiner icq-Kontakte verwenden nun jabber um mit mir über einen im-client zu kommunizieren. Zwei davon haben Probleme. Trillian Pro unter Windows hat oft Aussetzer. Der andere Kontakt mit Problemen verwendet Proteus [1] unter MacOSX. Ich selbst nutze Psi unter Linux. Nun gibt es zwei Probleme mit Proteus. Einmal können beide Kommunikationspartner nicht den Status des jeweils anderen sehen. Dann funktioniert das Schicken von Nachrichten während des Offline-Status des Anderen nicht. Ich weiß aber nicht ob das ein Problem des Jabberservers (in diesem Fall livejournal.com) ist.
    Welche Clients und Server verwenden deine ehemaligen ICQ-Kontakte? Welche Erfahrungen haben sie bisher damit gemacht?

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Proteus_%28Mac%29

    Antworten
  3. floyd Beitragsautor

    Hallo Bjoern,

    Die Statusnachricht und auch Offlinemessages sind Clientabhängig.
    Gute Erfahrungen habe ich mit reinen Jabberclients unter Windows gemacht. (Psi, Gajim)

    Als Multiclient-Programme kann ich aus eigener Erfahrung besonders Miranda empfehlen. Es läuft sehr stabil und ist komplett OpenSource. Jabberist bei Trillian ja nur in der Pro-Variante enthalten.

    Unter MacOS scheinen AdiumX, Fire und wie fast überall Gaim sehr gut zu funktionieren.

    Manche dieser Clients bieten natürlich Funktionen, die im Moment nur bei Kommunikation zwischen den gleichen Clients funktionen (Whiteboard, Jingle,…)

    Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. Falls nicht melde dich doch bitte wieder.

    Antworten
  4. bjoern

    Hallo Floyd,

    danke für die Infos. Ich wusste nicht, dass Offlinemessages clientabhängig sind.
    Es hat leider nur bei einem Kontakt überzeugt einen reinen open source jabber client für Jabber zu verwenden. Das funktioniert auch prima. Gaim gefällt mir selbst nicht. Miranda nutzt auch ein Kontakt von mir unter Windows. Das klappt auch. Nur scheint die Installation trotz guter Howtos für einige wohl nicht so einfach zu sein. GnuPG nutzen bisher nur meine alten Jabber-Kontakte. Ist alles doch ein wenig schwieriger als vorher vermutet. Zumindest sammelt icq.com keine instant messanging Daten mehr über mich, jedenfalls keine dich ich selbst verbreite.

    Ein frohes neues Jahr!

    Antworten
  5. floyd Beitragsautor

    Noch ein kleiner Tipp zu Miranda.

    Ich habe hier ein kleines Howto zur Einrichtung von Jabber mit Miranda gebaut.
    ein fertiges Päckchen gibt es auch. (Noch Version 0.5.1, bald 0.6.)

    Interessant dürfte auch das Flashtutorial sein. Unter Windows wird sogar ein Scrollbalken angezeigt. Unter Linux sieht die Schrift mit dem Konqueror und dem Firefox deswegen ein wenig verpixelt aus.

    Dir auch ein gutes neues Jahr.

    Antworten

Kommentar verfassen