Mozart online

Endlich mal eine richtig gute Verwendung von Steuergeldern.

Alle Rechte an Mozarts Werken aufkaufen und die Noten der Allgemeinheit online zur Verfügung stellen. Warum wundert es mich mal wieder nicht, dass die Initiative zu einem Großteil von Österreich getragen wird. Aus Deutschland hat sich nach Informationen von Spiegel Online aber immerhin die Stadt Augsburg beteiligt.

Die Daten werden von der Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg zur Verfügung gestellt. Leider ist deren Server erstmal wieder off. 😉

Kommentar verfassen