Mal wieder in der Uni gewesen

nachdem ich erstmal fast 2 Wochen ausgefallen bin ;-).

Allem Anschein nach finden sich in manchen Mathematikvorlesungen echte Philosophen… Wenn auch keine Dichter. Aber immerhin:

Mathematik ist die Kunst das Verständliche möglichst unverständlich zu verkaufen und das dann unter dem Drehmoment der Allgemeingültigleit.

Entweder studiert der Liebe im ersten Semester oder er ist selten in Mathematikvorlesungen. 😉

Werde mich die nächsten Tage mal mit dem Nachlernen von einigem Krams beschäftigen müssen. Da gibt es hpbsche Sachen wie Laurentreihen und auch mein Howto zu DGLs steckt noch in den Kinderschuhen.

Und das arabische Alphabet fällt mir noch immer zu schwer. Irgendwie kann man keine Sprache lernen, wenn man nicht lesen kann. Ein Leben als Analphabet ist wohl nicht wünschenswert.

Edit: Zu früh gefreut… Mittlerweile habe ich am ganzen Körper kleine rote juckende Punkte…. Irgendwas stimmt da nicht… 😉

Kommentar verfassen