Zfone unter Ubuntu

Mit Zfone ist es möglich Voip zu verschlüsseln. Das Programm wurde von Phil Zimmermann geschrieben, der bereits PGP veröffentlichte.
Zfone ist für Linux, Windows und MacOS verfügbar.

Die Installation unter Ubuntu ist nicht tragisch, aber ein wenig aufwändig.
Zuerst beantragt man einen Download der Beta. Der Downloadlink wird einem zugeschickt, also die richtige Emailadresse angeben.

Nachdem das Paket heruntergeladen hat, einfach entpacken. Darin befinden sich 4 weitere Pakete. Auch diese sollten alle entpackt werden.

Ein kurzes sudo apt-get install libgtk2.0-dev iptables-dev
installiert die zum kompilieren benötigten Pakete.

Danach eine Konsole öffnen und in jedem der Ordner diese 3 Befehle nacheinander eingeben:
./configure
make
sudo checkinstall

Danach gibt es insgesamt 4 verschiedene Dateien, die alle auf *.deb enden.

Diese sollten jeweils mit sudo dpkg -i *.deb installiert werden.

Damit wäre Zfone installiert.

Wenn Zfone läuft und SIP über den Port 5060 läuft, sollte im Hauptfenster von Zfone zu sehen sein, ob die momentane Verbindung verschlüsselt ist oder nicht.

Natürlich benötigt auch die Gegenstelle Zfone.

Bilder folgen heute oder auch morgen.

6 Gedanken zu „Zfone unter Ubuntu

  1. Nautilus

    Sag mal ehrlich. Läuft zfone bei dir auch wirklich? Gut möglich das das kompilieren aus den Quellen geklappt hat, was mir auch gelungen ist, aber das verflixte Ding funktioniert nicht bei mir!

    Antworten
  2. floyd Beitragsautor

    Ich muss gestehen, dass ich das noch nie ausprobiert habe… 😉

    In den Semesterferien kann/werde ich aber mal einen ausführlicheren Test machen.

    Antworten

Kommentar verfassen