Heute neu: Wir bauen uns ein Darknet

Hübsche Idee sich ein eigenes kleines Darknet aufzubauen.
Was ist eigentlich ein Darknet?

Ein Darknet ist ein privates Peer-to-Peer-Netz, in dem sich die Nutzer nur mit den Menschen verbinden, denen sie vertrauen. Solche Netze sind normalerweise klein, oft mit weniger als zehn Teilnehmern pro Netz. Allgemein kann ein Darknet eine beliebige geschlossene Gruppe von kommunizierenden Leuten sein. Falls das Netz dem Filesharing dient, ist die Bezeichnung Darknet synonym mit friend-to-friend. Die meisten Filesharingprogramme sind keine Darknets, da die Knoten (Peers) potentiell mit jedem anderen Knoten im Netzwerk kommunizieren können.
Quelle: de.wikipedia.org

Da der Traffic verschlüsselt wird, ist es schwer bis unmöglich die verschickten Daten auszulesen.
Das ganze eignet sich also prima dafür Urlaubsphotos und selbst gesungene Lieder zu verschicken, die nur der Empfänger lesen sollte.

Ein Programm, dass die Einrichtung vereinfacht ist Waste.

Anfängergerechte Anleitungen gibt es hier:

Windows
BSD/Linux

Ein Paket für Dapper ist mittlerweile da.
Damit das Programm läuft wird auch die libwxgtk2.6-0 benötigt.

sudo apt-get install libwxgtk2.6-0
sudo dpkg -i waste_i386.deb

Danach einfach wie im oberen Howto weiter machen.

Kommentar verfassen