Fon online oder auch nicht

Mittlerweile ist der bestellte Fon-Router angekommen. Lief auch eine Weile ganz ordentlich. Allerdings gibt es da doch noch einige Probleme.
Wenn ich den Fonrouter hinter den eigentlichen stecke haben Foneros theoretisch Zugriff auf den vorderen Router und das daran angeschlossenen Heimnetz. Wenn ich nur den Fon-Router verwende, kann ich meinen eigenen Wlanverkehr nicht per WEP/WPA absichern. Ich blase quasi Passwörter und PINs unverschlüsselt durch die Luft.
Desweiteren habe ich mit aktivierter Firewall keinen Zugriff mehr auf mein normales Lan, mit deaktivierter Firewall hat es aber jeder.
Dumm ist auch, dass ich nicht per MAC-Adresse bestimmten Nutzern kostenlosen Zugang ohne Anmeldung gewähren kann. So muss ich meinen Laptop als auch die anderen Rechner im Haus immer erst über ein Webinterface anmelden um online zu gehen.
Irgendwie nicht so geschickt.

Eigentlich wurde bereits für Mitte Juli eine neue Firmware angekündigt, die zwei Wlan-Netze anbietet (eines für FON und eines privat). Bislang gibt es diese allerdings nicht.

Abgesehen von den rechtlichen Problemen. Die meisten ISPs erlauben ein Teilen der Leitung nicht und auch im Falle des Downloads einer urheberrechtsgeschützten Datei von einem Fonero steht man als Besitzer des Hotspots alleine da.

Währenddessen macht sich FON- Vorstand Martin Varsavsky darüber Gedanken, wie er Obdachlose als Werbeträger verwenden kann. Natürlich nur zu ihrem Besten.

Solange diese Probleme nicht gelöst sind bleibt man Router erstmal aus. Angemeldet habe ich ihn schon also werde ich die 45€ Strafe wohl nicht zahlen müssen.

Auch im englischen Fonboard nimmt der Enthusiasmus dank äußerst schlechter Communitypflege und verkrüppelter Firmware zunehmend ab.

2 Gedanken zu „Fon online oder auch nicht

  1. floyd Beitragsautor

    Und was genau?
    Offenbar weißt du es auch nicht, sonst könntest du es ja erklären.

    Zu Fon und WEP/WPA: http://www.golem.de/0608/46997.html
    Zu den 2 Netzen: http://boards.fon.com/viewtopic.php?t=1648
    Die rechtliche Probleme werden danke der momentanen Lage hinreichend häufig in den Medien diskutiert und so lange du nicht in der Lage bist nachzuweisen, dass nicht du die Bilder von den nackten Kiddies über deine Leitung gezogen hast, bist du dran.
    Auf meinem Router wurden die Zugangsdaten (Wer, Wann, Welche Seiten, Pakete?) nicht gelogged. In den Foren ließ sich kein Hinweis darauf finden, dass Fon es tut.
    Auch eine Trafficbegrenzung gibt es (noch) nicht.
    Es ist bei der Originalfirmware auch nicht möglich einen Zugang über MAC-Adresse zu erteilen.
    Die einzige Möglichkeit eventuell eine sichere Verbindung aufzubauen ist die Verwendung von DD-WRT und einem VPN-Client.
    Über die Lanproblematik wird ausreichend häufig im oben genannten Forum diskutiert.
    Lasse mich gerne, am liebsten mit Anleitungen und Howtos verbessern.

    Antworten

Kommentar verfassen