Archiv für den Monat: Juli 2006

Flashblocker

Wenn man trotz Werbeblocker auf Seiten wie Spiegel.de oder auch Heise.de schaut, fallen einem zunehmend animierte und oft auch singende Werbebanner auf.
Diese lassen sich allerdings nicht mit dem herkömmlichen Werbeblocker unterdrücken, da sie keine eigentlichen GIF oder JPG Dateien sind, sondern Flashmovies.

Wenn man das nicht haben möchte gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Lynx benutzen.
  • Flashplugin deinstallieren
  • Einen Flashblocker installieren (Bislang nur Firefox)
  • Damit hat man dann auch wieder seine Ruhe.

    Analysis reloaded

    Nachdem am Samstag die zweite Analysisklausur ansteht bin ich gerade dabei eine Kurzanleitung zum Lösen der wesentlichen Aufgabentypen zu schreiben.
    Bislang ist sie eine Seite lang und behandelt bereits:

  • Extrema unter Nebenbedingungen
  • relative/absolute Extrema
  • Den Satz über implizite Funktionen
  • Den Satz über die Umkehrabbildung
  • Bislang fehlt noch die Tonellibande und der Herr Beppo Levi mit Anhang.

    Das ganze gibt es hier zum Download.

    Edit: Auch die Tonellis und der Herr Levi konnten noch zu einem Kurzauftritt überredet werden.

    Nochmals Anti-Terrorgesetze

    Die weitgehende Formulierung, die deutlich über die zuvor von der Großen Koalition bekannt gegebenen Eckpunkte der Novelle hinausgeht, findet sich in Paragraph 8a des umstrittenen Gesetzesentwurfs. Er bezieht sich zunächst auf den Verfassungsschutz. Dieser soll laut Absatz 5 bei Telediensteanbietern Auskunft einholen dürfen zu „Merkmalen zur Identifikation des Nutzers“, zu „Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung“ sowie Informationen „über die vom Nutzer in Anspruch genommenen Teledienste“. Dies entspricht der vollständigen Definition von Nutzungsdaten aus dem Teledienstedatenschutzgesetz und würde komplette Server-Logdateien mit einschließen. Im Folgetext des Entwurfes werden die Befugnisse auch auf den Militärischen Abschirmdienst (MAD) und den Bundesnachrichtendienst (BND) ausgedehnt, die beide im Zuge der Reform hinter dem Verfassungsschutz nicht länger zurückstehen sollen.
    heise.de

    Eigentlich kaum noch zu glauben. Während in den Medien über Jan Ullrich und den -zugegebener Maßen wichtigen- Palästinakonflikt diskutiert wird, betreibt die Bundesregierung weiter Raubbau an den grundlegen Rechten unserer Gesellschaft.

    Die Daten sollen natürlich nur bei nur bei Tätigkeiten bei denen „die bezwecken, zu Hass oder Willkürmaßnahmen gegen Teile der Bevölkerung aufzustacheln oder deren Menschenwürde durch Beschimpfen, böswilliges Verächtlichmachen oder Verleumden anzugreifen und dadurch die Bereitschaft zur Anwendung von Gewalt zu fördern und den öffentlichen Frieden zu stören“ und bei Tätigkeiten bei denen konkret Gewalt angewendet oder vorbereitet wird.

    Nach dem uns ja allen auch immer wieder gezeigt wurde, wie vertrauenswürdig gerade der BND mit seinen Rechten umgeht, braucht man sich nun sicher nicht zu sorgen.

    Und wenn es dann zu spät ist heißt es wieder, dass man davon ja nichts gewusst hätte.

    Jämmerlich.

    Microsoft und die Verschlüsselung

    Microsoft veröffentlichte vor ein paar Wochen eine Software mit der man unter Windows einfache Verzeichnisse mit einem Klick verschlüsseln konnte. Die Software stand kostenlos zum Download zur Verfügung.

    Seit dem 14.07. ist das allerdings nicht mehr möglich. Laut Golem.de nannte Microsoft als Ursache für den Rückzug Nutzerbeschwerden. Wenn ein Nutzer das Passwort vergesse sei ein Zugriff auf die Daten nicht mehr möglich.

    Sollte das nicht genau so sein? Wenn es möglich wäre das Passwort wiederherzustellen wäre eine Verschlüsselung doch sinnlos, oder?

    Sachen gibts, die gibts eigentlich gar nicht.

    [Registrierter Bürger]

    In vielen Online-Shops gibt es T-Shirts mit dem Aufdruck [Registrierter Bürger] und darunter eine ISBN-Nummer.
    Das kann man auch günstiger haben.
    Dazu installiere man sich das Programm Kbarcode.
    sudo apt-get Kbarcode
    Nach dem starten kann man nun seinen eigenen Text eingeben und wählt als Kodierungsart „Code 39“ aus. Damit kann auch Text kodiert werden.
    Nun noch als Bild speichern. (Was bei mir leider nicht so recht funktioniert hat. habe dann einfach einen Screenshot gemacht.)
    Im Gimp den weißen Hintergrund Transparent machen, das Bild ein wenig skalieren und mit dem Textmodul oben den Text [Registrierter Bürger] hinzufügen.
    Der nächste Copyshop druckt das sicher gerne auf ein T-Shirt.
    [inspic=122,center,fullscreen,thumb]

    Hier gibt es meine Version, mit Transparentem Hintergrund, zum Download.

    Kampagne zum Urheberrecht

    Die Verbraucherschutzzentren der 16 Bundesländer haben eine Kampagne zum neuen Urheberrecht gestartet.

    Die Verbraucherschützer monieren an der momentanen und auch geplanten Gesetzgebung, dass die Rechte der Nutzer digitaler Inhalte enorm eingeschränkt werden (Anzahl der möglichen Kopien, Verleih, Verkauf,…) und selbst diese Rechte oftmals noch im Nachhinein ohne Zustimmung der Nutzer geändert werden können.
    Deshalb fordern sie ein Recht auf der Privatkopie, die von Bundesjustizministerin Zypries geplant war, allerdings am Widerstand der Union scheitere.
    Desweiteren wehren sie sich gegen einen geplanten Auskunftsanspruch der Contentindustrie gegenüber den Internetprovidern. Im Falle, dass dieses Gesetz in Kraft tritt werden Internetprovider gezwungen werden auf Verdacht der Contentindustrie -ohne Staatsanwalt- Nutzderdaten herauszugeben. Es wird als -mehr oder minder- eine Privatpolizei gegen Urheberrechtsverletzungen gestattet.

    Auch sollen DRM- und andere Kopierschutzmaßnahmen, die sich zum Nachteil der Nutzer auswirken verboten werden. Berühmt wurde damit vor ein paar Monaten Sony.

    Beteiligen kann man sich an der Kampagne entweder per Mail oder aber auch per Brief. Briefformulare liegen den jeweiligen Verbraucherzentralen aus.

    Niemand hat das Interesse eine Mauer zu bauen

    „Die Bauarbeiter unserer Hauptstadt beschäftigen sich hauptsächlich mit Wohnungsbau, und ihre Arbeitskraft wird dafür voll eingesetzt. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.“ Walter Ulbricht 15.6.1961

    Naja fast niemand. Es gibt aber noch eine kleine Bastion der Vernunft in der Parteienlandschaft Deutschlands. Die PARTEI.
    Neben durchaus lobenswerten Ansichten zur Basisdemokratie, dem Tier- und Umweltschutz sind sie auch für eine Neugliederung der Bundesländer. Dort heißt es: Weiterlesen

    Howto Adblocker Firefox und Konqueror

    Mittlerweile soll es Seiten geben, auf denen mehr Werbung als eigentlicher Inhalt angezeigt wird.
    Da diese Werbebanner teilweise auch sehr penetrant sind und die Konzentration auf den eigentlichen Textteil doch stark stören können, gibt es Werbeblocker bei den meisten Browsern.

    Hier werde ich kurz zeigen, wie man im Firefox und im Konqueror Werbung unterdrücken kann.
    Weiterlesen

    Japanische Spamflut

    Seltsamerweise erreicht mich seit ein paar Tagen eine Unmenge an japanischen Spammails.
    Alleine gestern und heute 33 Mails. Gut, dass sie bei meinen 2 Spamfiltern (bogofilter, spamassassin) ungefragt in einem extra Ordner landen.
    Die Seiten auf die sie mich locken möchten ist irgendeine japanische(?)/chinesische(?) Flirtbörse für Schüler.
    Dumm nur, dass ich kein Wort japanisch spreche. Bin offensichtlich nicht Zielgruppe. Mal sehen wie lange die Flut anhält.

    Vielleicht findet sich ja jemand der so nett ist und mir diesen Schmarrn übersetzt.
    Weiterlesen