Wahnfug

Nach einer Analysisklausur ist der Tag eigentlich gelaufen. Müde, abgespannt und mit schweren Beinen kommt man irgendwann nach Hause getrottet und freut sich nur noch auf ein Bett.

Habe vorher trotzdem noch bei einem Buchladen vorbeigeschaut und konnte (natürlich) der Versuchung nicht widerstehen.
2 Neue Bücher im Regal. Also insgesamt 9 Neuanschaffungen in der letzten Woche. Unmäßig und verrückt. Aber bei meinen sehr geliebten Russen kann ich einfach nicht anders. Bleibt die einzige Hoffnung, dass ich irgendwann alle habe. Obwohl bei einem Blick auf meine Dotojewskireihe wird auch diese Hoffnung schnell zu Nichte.
Naja bald sind Semesterferien. Vielleicht geht da nochmal ein Regalmeter, trotz Forschungspraktikum und Vordiplom im Nebenfach.

Mal hoffen, dass ich diesen verfluchten Analysisschein bestanden habe.
20 Punkte werde ich in beiden Klausuren wohl nicht erreicht haben, aber wenn die Klausuren runterkorrigiert werden (was sie immer wurden) besteht doch relative große Hoffnung. Bin ich froh, wenn man sich endlich mal auf Physik konzentrieren kann. Dieses ewige Mathe geht einem mit der Zeit durchaus auf die Nerven.

so genug für heute. Bin nochmal auf ein Weilchen bei Nabokov. Vielleicht auch nur in Gedanken.

Kommentar verfassen